Familienrecht

Pro Jahr werden circa 400.000 Ehen geschlossen; gleichzeitig werden knapp 165.000 Ehen geschieden. Wenn die Ehe gescheitert ist, befinden sich die Beteiligten oft in einer extrem emotionalen Phase. Dies ist ein sehr großer Einschnitt in die Lebenssituation einer Familie, bei dem die wenigsten in der Lage sind sachlich und rational zu handeln. Wenn es um Trennung und Scheidung geht, ist eine kompetente Beratung unerlässlich. 

Die Berechnung des Trennungsunterhaltes oder der Unterhaltsforderungen bedürfen größter Sorgfalt. Es gelingt erst den jeweils beauftragten Rechtsanwälten durch die Kommunikation untereinander eine transparente Berechnung aufzustellen, die für beide Seiten akzeptabel ist.

Der Streit muss sich aber nicht nur auf die (Ex-) Ehepartner beziehen. Es kann auch vorkommen, dass Kinder von Ihren Eltern nicht unterstützt werden. Diese Unterhaltspflicht besteht für Eltern gegenüber ihren Kindern aber bis zum 18. Lebensjahr.

Auch nach Erreichen des 18. Lebensjahres kann es vorkommen, dass die volljährigen Kinder von ihren Eltern Unterhaltsleistungen erwarten dürfen; den sogenannten „Barunterhalt“.

Wir beraten und vertreten Sie gerne zu diesen Themen:

  • Barunterhalt
  • Ehegattenunterhalt
  • Ehevertrag
  • Elternunterhalt
  • Gewaltschutz
  • Hausratsaufteilung
  • Kindesunterhalt
  • Scheidung
  • Scheidungsfolgevereinbarung
  • Sorgerecht
  • Trennungsunterhalt
  • Umgangsrecht 
  • Vermögensauseinandersetzung 
  • Versorgungsausgleich 
  • Zugewinn